„ACHTUNG!"

Aufgrund der derzeit unsicheren Lage müssen wir leider die geplante Fachanwaltstagung Arbeitsrecht am 27. und 28.03.2020 verschieben. 

Wir sind bemüht schnellstmöglich einen Ausweichtermin zu finden. Sobald dieser feststeht, werden wir ihn hier bekanntgeben. 

Mit den besten Wünschen und vor allem, bleiben Sie gesund

A. Iwen und K. Enenkel
KlAnDuS GbR“

Über uns

Antje Iwen

Antje Iwen

Rechtsanwältin und Finanzbetriebswirtin

Berufliche Entwicklung

1985 -1992

 

Studium der Rechtswissenschaften an der Justus-Liebig-Universität Gießen

1992-1995

 

Referendariat am Landgericht Limburg

1995

 

Mitarbeit in einer Rechtsanwaltskanzlei in Wetzlar

1996-1997

 

Sachbearbeiterin bei der Bundesanstalt für Arbeit

1998-2011

 

Assistentin der Geschäftsleitung, Abteilungsleiterin und Prokuristin bei einem Immobilienunternehmen in Wetzlar

Seit 2009

 

Rechtsanwältin

2012

 

Fachanwaltskurs „Mietrecht und Wohnungseigentum“ erfolgreich abgeschlossen

Weiterbildung

Finanzbetriebswirtin
Lehrbeauftragte für Mietrecht bei der Südwestdeutschen Fachakademie Wiesbaden
Dozentin für mietrechtliche Themen
Mitglied in der Arbeitsgemeinschaft Mietrecht
Fachlehrgänge und Fortbildungen Mietrecht, Verkehrsrecht

Klaus Enenkel

Klaus Enenkel

Rechtsanwalt, Fachanwalt für Arbeitsrecht

Klaus Enenkel wurde 1960 geboren. Bis 1984 war er als gewerblicher Arbeitnehmer tätig. Er studierte Wirtschafts- und Rechtswissenschaften in Gießen und legte im Jahr 1992 sein 1. juristisches Staatsexamen ab. Während des Studiums war er ebenfalls in Dauerbeschäftigung als gewerblicher Arbeitnehmer tätig. 1995 absolvierte er sein 2. Staatsexamen und wurde 1996 als Rechtsanwalt zugelassen. Seit 1999 ist er Fachanwalt für Arbeitsrecht.

Er ist Mitglied im Deutschen Anwaltsverein sowie in der Arbeitsgemeinschaft für Arbeitsrecht.

Seit 1997 bis heute ist Herr Enenkel Stadtverordneter im Stadtparlament Herborn. 2001 wurde er zum Ehrenbeamten der Stadt Herborn ernannt. Von 2001 bis zum heutigen Tage ist er ständiges Mitglied im Aufsichtsrat der Stadtwerke Herborn GmbH.

Von 1980 war er bis zum Jahr 2001 im Vorstand des Turnvereins 1846 e.V. Herborn tätig und übte von 1996 bis 2001 das Amt des 1. Vorsitzenden des Turnvereins aus. Von 1978 bis 1996 war er zudem als Karatemeister Übungsleiter des Karatevereins KSVH e.V. (Abteilung des TVH).

Er ist Mitglied im Herborner Schützenverein, des Turnvereins 1846 Herborn, der Herborner Heimatspieler, der Kindernothilfe, des Hospizvereins, der Arbeiterwohlfahrt, des Herborner Werberings, des Karnevalvereins, des Liederkranzes u.v.m